Die internationale Kreativagentur We Are Social baut ihre internationale Präsenz aus und eröffnet ein weiteres Büro in Madrid.

Madrid ist somit das zwölfte Büro des globalen Agentur-Netzwerks mit über 700 Mitarbeitern in New York, London, Paris, Mailand, München, Berlin, Dubai, Singapur, Shanghai, Peking und Sydney.

Das neue Büro wird von Alberto Pachano geleitet, der die Rolle des Managing Directors übernimmt. Die Mitgründer von We Are Social Mailand und Co-CEOs von We Are Social Italien, Gabriele Cucinella, Stefano Maggi und Ottavio Nava, werden nun auch als  Co-CEOs von We Are Social Spanien fungieren. Cucinella, Maggi und Nava waren initial dafür zuständig, den spanischen Markt als Expansionsmöglichkeit zu identifizieren und die Eröffnung des Büros in Madrid voran zu treiben.

We Are Social wird in Spanien mit lokalen und internationalen Marken wie Bic und Lavazza zusammenarbeiten.

Managing Director Alberto Pachano hat im Laufe seiner Karriere für diverse integrierte Agenturen und Digital-Agenturen wie ARS/DDB, DoubleYou, MRM/McCann und Cheil gearbeitet und hatte zuletzt die Position des Client Service Directors bei VCCP Madrid inne.

Die Eröffnung des neuen Offices in Madrid reiht sich nahtlos in We Are Socials Erfolgskurs ein. Erst im Juni hatte das Agentur-Netzwerk die Mehrheitsbeteiligung an Socialize erworben, der größten unabhängigen Social Media-Agentur des Nahen Ostens. Diese Übernahme war Teil einer Strategie, das rapide Wachstum von We Are Social durch weitere strategisch wichtige Akquisitionen auf globaler Ebene zu beschleunigen.

Nathan McDonald, Mitgründer und globaler CEO bei We Are Social, über das neue Büro in Spanien: „Wir sind extrem stolz, Madrid in unser stetig wachsendes, globales Netzwerk aufzunehmen. Wir freuen uns darauf, auch Kunden in Spanien unsere einzigartigen Dienstleistungen anbieten zu können und globale Kunden auf lokaler Ebene zu betreuen.  Unser talentiertes Team unter Leitung von Gabriele, Stefano und Ottavio wird sein Bestes geben. Mit seiner Erfahrung wird Alberto außerdem dafür sorgen, dass wir ganz weit oben mitspielen.