Instagram erklärt, dass es nicht länger eine Foto-Sharing-App ist

In einem kürzlich veröffentlichten Post erklärte Instagram-Chef Adam Mosseri, dass die Plattform "nicht länger eine Foto-Sharing-App" sei, sondern sich stattdessen auf die Verbesserung des Nutzererlebnisses rund um Unterhaltung und Video konzentrieren werde. Mosseri erläuterte auch einige der neuen Funktionen und Projekte, an denen Instagram arbeitet - darunter die vier Hauptbereiche, auf die sich Instagram in Zukunft konzentrieren wird: Creators, Video, Shopping und Messaging.

TikTok lässt Nutzer sich mit Video-Lebensläufen für Jobs bewerben

TikTok hat angekündigt, ein Bewerbungstool zu testen, mit dem sich Nutzer direkt auf Jobs bei mehr als 30 Unternehmen bewerben können, darunter Chipotle, Target und Shopify. Im Rahmen des Pilotprojekts können Nutzer vom 7. bis 31. Juli einen Video-Lebenslauf erstellen, ihn auf TikTok posten und über die App an Personalverantwortliche senden.

TikTok setzt auf Automatisierung, um die Moderation von Inhalten zu verbessern

In den USA und Kanada wird TikTok damit beginnen, automatische Review-Systeme einzusetzen, um Videos zu entfernen, die gegen die Community- oder Sicherheitsrichtlinien verstoßen, um den Prozess zu beschleunigen und den Moderatoren zu ermöglichen, sich auf andere Bereiche zu konzentrieren, wie zum Beispiel die Verbreitung von Fehlinformationen. Die Urheber können sich jedoch weiterhin an einen menschlichen Moderator wenden, wenn sie glauben, dass ihr Video zu Unrecht entfernt wurde. Die Änderung soll "im Laufe der nächsten Wochen" erfolgen.

Roblox unterzeichnet Musikpartnerschaft mit Sony

Roblox hat einen Vertrag mit Sony Music Entertainment unterzeichnet, um die bestehende Partnerschaft zu erweitern, die unter anderem das Konzert von Lil Nas X im Jahr 2020 - das von über 36 Millionen Menschen gesehen wurde - und eine virtuelle Tanzparty mit der schwedischen Künstlerin Zara Larsson im Mai dieses Jahres umfasste. Im Rahmen der neuen Vereinbarung werden die beiden Marken zusammenarbeiten, um innovative Musikerlebnisse für die Roblox-Community zu entwickeln und neue Einnahmequellen rund um virtuelle Unterhaltung zu generieren.

Trump greift Facebook, YouTube und Google scharf an

Der ehemalige Präsident Donald Trump hat angekündigt, dass er mehrere Sammelklagen gegen Twitter startet, Facebook und YouTube, im speziellen mit Namen Jack Dorsey, Mark Zuckerberg und Googles Sundar Pichai. Trump behauptet, dass die drei Unternehmen seine Rechte des Ersten Verfassungszusatzes verletzt haben, jedoch bezieht sich der Erste Verfassungszusatz auf Regierungen, die die freie Meinungsäußerung zensieren, nicht auf Unternehmen.

Gut zu wissen

Reddit hat ein neues Büro in Australien eröffnet; Facebook experimentiert mit Twitter-ähnlichen "Threads" und testet eine neue Anti-Extremismus-Warnmeldung; WhatsApp könnte bald eine "beste Qualität"-Einstellung für das Senden von Fotos und Videos hinzufügen; und Twitter hat einige potenzielle neue Funktionen rund um Gesprächsqualität und Datenschutz mitgeteilt, darunter einen One-Stop-Privacy-Check-in.

Englisch version:

Schon gelesenREPRESENTATION MATTERS: EIN BLICK AUF TRANS-MENSCHEN IN DER WERBUNG

Kontakt:  sprichmituns@wearesocial.de