Die Welt verändert sich erheblich und Marketeers müssen das Geschäft neu verstehen und sich zurechtfinden. In unserer In Lockdown-Reihe beschäftigen sich unsere Research & Insight-Teams aus der ganzen Welt mit verschiedenen Bereichen und Trends und teilen ihre Erkenntnisse. Hier untersucht Insights Analyst Oriol Fernandez Veränderungen in der Unterhaltungsindustrie.

Noch vor einem Jahr war Captain Marvel der erste Film, der die 1-Milliarden-Dollar-Marke im Kino durchbrach. Avengers: Endgame wurde zum erfolgreichsten Film aller Zeiten (2,8 Milliarden US-Dollar). 135.000 Menschen bereiteten sich darauf vor, Tame Impala und Ariana Grande auf dem Coachella-Festival zu sehen. Fortnite gab bekannt, 250 Millionen Spieler erreicht zu haben und einen Umsatz von 1,8 Milliarden US-Dollar zu erzielen.

2020 ist eine ganz andere Geschichte - wegen des Ausbruchs des Coronavirus. Wir erleben eine große Anzahl von Absagen und Verschiebungen in der Entertainment-Branche: BTS, Taylor Swift und Billie Eilish haben ihre Touren nach hinten verschoben; SXSW und Glastonbury abgesagt; Coachella wird nun die größte Veranstaltung des nächsten Herbstes sein. Filmstudios wie Paramount, Universal und Disney verschieben ihre nächsten Blockbuster, oft ohne Veröffentlichungstermin.

In Selbstisolation und Enge bleibt der Appetit und die Motivation des Publikums zur Unterhaltung bestehen. In dieser Situation fordern die Menschen jedoch zunehmend Online-Aktivitäten, um sich die Zeit zu vertreiben und neue Wege zu finden, um mit Freunden in Kontakt zu treten und zu interagieren, z. B. Videospiele, Streaming-TV-Shows, Filme und Konzerte.

All diese Stornierungen, Einschränkungen und Unsicherheiten aufgrund von Coronavirus definieren die Art und Weise, wie Menschen Unterhaltung konsumieren, und auch die Art und Weise, wie sie darüber sprechen, neu.

Es ist keine Überraschung, dass die Leute mehr über ihre Lieblings-Streaming-Shows und -Filme sprechen (+ 35% mehr als im ersten Quartal 2019), über die Videospiele, die sie dieses Jahr lieben und spielen, gegenüber dem letzten Jahr (+ 28% mehr als im ersten Quartal 2019). Gestreamte social-Konzerte (+ 52.365% mehr als im ersten Quartal 2019) und Videokonferenzen mit ihrer Familie, während Bilder ihres gebackenen Sauerteigs mit ihren Followern geteilt werden, sind nun tägliche Aktivitäten, über die gesprochen wird.

Wenden wir uns dem Eskapismus der Unterhaltung zu

In den letzten Wochen haben die Menschen aufgrund von COVID19 zunehmend ein Gefühl der Nachrichtenüberflutung zum Ausdruck gebracht. Und seit Beginn des Lockdowns wurde zunehmend nach Unterhaltungsalternativen zu traditionellen Nachrichten gesucht, um die langen Stunden, die sie zu Hause verbringen, bewältigen zu können.

Die Menschen finden kreative Wege, um dieser begrenzten Realität auszuweichen. Sie können ihre Freunde nicht persönlich sehen, aber das bedeutet nicht, dass sie keine Partys mehr veranstalten können. Party-Apps für Streaming-Plattformen erfreuen sich in diesem Jahr wachsender Beliebtheit, da die echten Gespräche weiter zunehmen (+ 261% gegenüber dem ersten Quartal 2019).

Videospiele sind eine weitere Möglichkeit, sich der Realität zu entziehen. Das Interesse an Titeln wie Fortnite, Minecraft, Pokémon und Animal Crossing hat im März zugenommen, was mit dem Lockdown in einigen europäischen Ländern zusammenfällt.

Videospiele haben auch dazu beigetragen, die Nostalgie zu nähren. Die Leute haben zum Ausdruck gebracht, wie sie zu Titeln wie Die Sims oder Grand Theft Auto V zurückkehren, Spiele, die sie in ihrer Kindheit gespielt haben (2,3.000 Erwähnungen in den letzten 30 Tagen). Call of Duty hat mit mehr als 30 Millionen Spielern in 10 Tagen ihren eigenen Rekord gebrochen.

Nach der Bekanntgabe von Absagen und Verschiebungen bei Tourneen und Konzerten haben Musiker ihre Solidarität mit Fans geteilt, die derzeit in ihren Häusern vom Lockdown betroffen sind, indem sie kostenlos live in sozialen Netzwerken auftreten. Dazu gehören Superstars wie Sänger Miley Cyrus.

Deutsche Musiker, Max Giesinger, Nico Santos, Lea uvm. streamten unter #wirbleibenzuhausefestival live Konzerte aus deren Wohnzimmern.

Quelle: https://www.instagram.com/mileycyrus/

Quelle: https://www.instagram.com/maxgiesinger/

Einige Künstler, wie Elton John, haben sogar Auftritte für den guten Zweck angekündigt, während verschiedene Online-Festivals wie das Coronavirusfest in Großbritannien, das #yomequedoencasafestival in Spanien und die Corona World Tour zu Unterhaltungszwecken entstanden sind.

TV-Shows bieten intime Erlebnisse

Fernsehkanäle passen ihre Sendungen an, um Menschen zu erreichen, beim konsumieren von neu gestalteten Inhalte erleben sie eine ganz neue Art der Intimität Mehrere Live-TV-Shows wie The Tonight Show mit Jimmy Fallon haben ihre Produktionen in die Häuser der Moderatoren verlegt, um weiterhin mit einer kleineren Produktion arbeiten zu können. Dieser Lockdown ermöglicht uns einen Blick auf die Fernsehmoderatoren und ihre Häuser zu werfen. Und jetzt weiß jeder, dass Jimmy Fallon in seinem Wohnzimmer eine Rutsche hat.

Die Quarantäne-WG bei RTL mit Oliver Pocher, Günther Jauch, Thomas Gottschalk

Andere Late-Night-TV-Shows haben einen anderen Ansatz gewählt. Mit dem Ziel, das Publikum zu beruhigen, arbeiten sie weiterhin von ihrem normalen Studio aus.

Nostalgie bestimmt die Wahl der Zuschauer

Die Veröffentlichung von Disney + hat die Gespräche über Streaming-TV-Plattformen angekurbelt (+ 35% gegenüber dem ersten Quartal 2019). Aus den Kommentaren geht hervor, dass neue Abonnenten angemeldet haben weil Filme und Serien online sind die sie in ihrer Kindheit gesehen haben.

In Deutschland reagierte Disney + auf den Lockdown und schloss mit der Telekom eine Partnerschaft. Alle Telekom Kunden dürfen den Streaming-Dienst nun sechs Monate gratis nutzen.

Bei der Zusammenarbeit mit Influencern setzte Disney + in Deutschland auf Youtuber Unge oder die Instagramstars Lisa and Lena. Disney + streamt alle 30 Simpsons Staffeln und so wurden deutsche und internationale Influencer im Simpsons-Style dargestellt

Quelle: https://www.instagram.com/disneyplusde/

Quelle: https://www.instagram.com/lisaandlena/

Quelle: https://www.instagram.com/unge/

In Großbritannien bat die Plattform ihre Fans, zu teilen wie sie ihren ersten Stream schauen. Influencer und einige Marken wie Bafta und Primark empfahlen die Plattform (#Myfirststream), während sie Bilder und Videos ihrer Lieblingsfilme und Serien oder auch Marvel-Filme wie The Winter Soldier austauschten.

Auch mit dem Ziel, in Erinnerung zu schwelgen, fanden John Krasinski und Steve Carell während des Lockdowns Zeit, um mit einer neuen Show Some Good News an das Gute im Menschen zu erinnern.

Ähnlich wie Jimmy Kimmel und andere Comedians wie Andreu Buenafuente lädt Krasinski den potenziellen Zuschauer nach Hause ein und teilt eine brandneue Erfahrung von Intimität.

Und das passiert nicht nur in Hollywood. Jamy Gourmaud, ehemaliger Gastgeber von Cest Pas Sorcier in Frankreich, hat begonnen, jeden Tag ein Video aus seinem Garten zu veröffentlichen, in dem er über dieselben wissenschaftlichen Themen und denselben Stil spricht, der ihn vor mehr als 20 Jahren berühmt gemacht hat. Sein Twitter-Account hat seit dem 17. März + 145% Follower gewonnen (jetzt 260.000 Follower).

Während Mo Willems, einer der erfolgreichsten nordamerikanischen Kinderbuchautoren und Illustrator der Sesamstraße und The Muppets uvm..., jetzt Livestream-Sessions zu "Lunch Doodles" durchführt, erschließt er sich eine neue Fanbase für seinen visuellen Stil und das Bedürfnis der Eltern, ihre Kinder, die jetzt zu Hause sind, mit einer täglichen Serie zu unterhalten, hat seit ihrem Start Mitte März Millionen von Aufrufe gesammelt.

Spielefirmen haben die Macht der Nostalgie erkannt und Sagas wie Die Sims erneut veröffentlicht, während sie sich weiterhin mit ihrem Publikum beschäftigen, nachdem sie eine Zunahme der Erwähnungen in den Social Networks festgestellt haben. Sie starteten Wettbewerbe, bei denen Codes vergeben wurden, während Activision mit der Weltgesundheitsorganisation zusammenarbeitete, um mithilfe von #stayandplay die wichtige Botschaft „zu Hause bleiben“ in ihrer Community verbreitete. Dies zeigt, dass Marken eine Rolle spielen können, um die Sicherheit der Menschen während der Krise zu gewährleisten.

Weiterer Aufbau von Communities durch Videospiele und Online-Partys

User verbinden sich nicht nur über Streaming-Partys, sondern unterstützen auch die Einführung neuer Videospiele wie Animal Crossing, da dies ihnen hilft, weiterhin Follower aufzubauen, Freundschaften zu stärken und sich gemeinsam zu erinnern, während sie zu Hause eingesperrt sind.

Da die Verunsicherung während des Lockdowns hoch ist, geben Unterhaltungsunternehmen ihr Bestes, um ihr Angebot schnell an die neuen Anforderungen anzupassen, neue Flexibilität zu zeigen. Film-Majors haben die Online-Veröffentlichung einiger ihrer neuesten Blockbuster wie Birds of Prey und Onward vorangetrieben, um „die Angst vor Coronaviren zu lindern“.

Aber nicht alle Markenentscheidungen kommen gut an. Um die wirtschaftlichen Schwierigkeiten von Musikern und anderen Künstlern während des Lockdowns zu lindern, haben einige Unternehmen wie Spotify Fonds eröffnet. Das Projekt „Coronavirus Musikhilfe“ wurde ins Leben gerufen, um die Bemühungen von Organisationen zu stärken, die sich darauf konzentrieren denen zu helfen, die am dringendsten Hilfe benötigen. Diese Entscheidung wurde von der Künstlergemeinschaft kritisiert, die der Meinung ist, dass Spotify mehr für das Streaming von Lizenzgebühren an Künstler zahlen sollte.

Neue Normalität

Dieser Virusausbruch hat uns gezeigt, dass wir durch Videokonferenzen und durch den gemeinsamen Erfahrungsaustausch durch gemeinsame Videochat-Abende näher an denen sein können, die wir lieben. Wir können uns auch auf unser Erinnerungen verlassen, um uns durch unsere Comicfilme oder unser Videospiel aus der Kindheit zu beruhigen. Gleichzeitig sucht das Publikum immer nach kreativen und innovativen Wegen, um sich zu unterhalten.

Die zahlreichen Views und Likes internationaler Künstler wie John Legend, Diplo, Rita Ora und Ellie Goulding mit Live-Streaming-Auftritten auf Plattformen wie Instagram und YouTube lassen darauf schließen, dass der Virus die Barrieren zwischen Prominenten und ihren Fans kurzzeitig gesenkt hat und die Zeichen eines Trends aufweist, der bleiben könnte. Dies kann möglicherweise zu einer neuen Reihe von Einnahmen für Musiker führen, wenn sie beim Live-Streaming ihrer Konzerte mehr mit Marken zusammenarbeiten. Marken möchten möglicherweise einige dieser Künstler sponsern, während sie Online-Auftritte auf ihren Streaming-Plattformen durchführen. Fun Fact: die größten Plattformen für Live-Streaming sind in der Hand von Amazon und Google (YouTube und Twitch).

Die innovative Art und Weise, wie Live-TV-Sendungen auf diese Krise reagieren, könnte zu einer neuen, billigeren und intimeren Art des Live-Fernsehens führen. Gamer werden weiterhin online spielen, um sich zu unterhalten, aber auch neue Freunde finden, Gemeinschaften mit ähnlichen Menschen aufzubauen und sich gleichzeitig der Nostalgie hinzugeben - ein Verhalten, das wir in der Vergangenheit von Gen Z gesehen haben, das aber in ältere Generationen übergeht. Und die Veröffentlichung und der Erfolg neuer OTT-Plattformen wie Disney + deuten darauf hin, dass die Erinnerung an die Vergangenheit dazu beitragen wird, uns durch die Pandemie zu bringen.

Die Befürchtungen eines zweiten Ausbruchs und die Gefahr einer sinkenden Anzahl von Zuschauern in den Kinos und sinkender Einnahmen könnten Film-Majors davon überzeugen, neue Blockbuster auf ihren Streaming-Plattformen zu veröffentlichen. Mit der zunehmenden Anzahl von Blockbustern, die auf OTT-Plattformen veröffentlicht werden, können Gewohnheiten wie Streaming-Partys fortgesetzt werden.

Wir haben den Beginn der Welt nach dem Coronavirus erst gesehen, nachdem die chinesische Regierung die ersten Barrieren aufgehoben hatte. Potenzielle Zuschauer reagierten nach der Wiedereröffnung der ersten Bildschirme in China weiterhin mit Angst (507 Bildschirme; weniger als 5% aller Kinos, die vor dem Ausbruch des Coronavirus in Betrieb waren). Laut der Finanzpublikation Caixin belief sich der Ticketverkauf auf weniger als 2.000 USD, wobei einige Kinos kein einziges Ticket verkauften. Nur wenige Tage später schloss China landesweit alle Kinos wieder, als neue Fälle von internationalen Reisenden gefunden wurden.

Es ist klar, dass wir mehrere Monate mit unterschiedlichem Grad an Lockdowns vor uns haben, und selbst das längerfristige Bild ist noch ungewiss. Die klügsten Unterhaltungsunternehmen werden nicht wartend rumsitzen und auf die Rückkehr zum „Normalen“ warten - sie werden sich jetzt an das anpassen, was für immer eine Veränderung in der Branche sein könnte.

Hier gehts zur englischen Version.